Sie befinden sich hier:
  1. Jugendrotkreuz Frankfurt
  2. Mitmachen

Nebenberufliche Tätigkeiten

Bezahlte Arbeit mit Sinn

Wir haben ab und zu Bedarf an qualifizierten Personen, die uns bei bestimmten Themen gegen ein Entgelt unterstützen. Das Besondere daran: Unsere Aufgaben sind individuell gestaltbar und haben einen nachvollziehbaren Sinn. Wenn Du für uns tätig wirst, dann verdienst Du damit Geld und tust zugleich etwas Gutes. Aufgrund des Zeitaufwands handelt sich um nebenberufliche Tätigkeiten. Wir haben alle Möglichkeiten der Gestaltung: Übungsleiter*in, Schülerjob, externe Beratung, geringfügige Beschäftigung (sozialversichert). Das beste Modell hängt von der Aufgabe und von Dir ab. Für einige dieser Aufgaben ist die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses erforderlich. 

Wenn Du Interesse hast, dann schicke uns bitte eine E-Mail und sag uns, was Du gerne tun möchtest und warum Du der oder die Richtige für die Aufgabe bist!

  • Mitglieder verwalten

    Das Jugendrotkreuz Frankfurt hat über 600 aktive Mitglieder, und als Jugendorganisation haben wir eine hohe Fluktuation. Dadurch entstehen viele Geschäftsvorfälle, die durch Datenpflege, Aktenablage und etwas Schriftverkehr zu erledigen sind. Zur Unterstützung dieser Aufgaben suchen wir eine*n Schüler*in. Dieser Schülerjob muss regelmäßig gemacht werden, zum Beispiel immer samstags, aber das können wir individuell und flexibel handhaben. Uns sind neben Regelmäßigkeit vor allem Genauigkeit und Zuverlässigkeit wichtig. Dafür zahlen wir auch einen fairen Stundenlohn.

    Für diese Aufgabe bringst Du folgende Voraussetzungen mit: Mitglied im Jugendrotkreuz Frankfurt, mindestens 14 Jahre alt, erste Erfahrung mit Office-Produkten wie z.B. Microsoft Word, Umgang mit dem Internet (am PC oder Laptop, nicht nur am Handy), Anwenderkenntnisse von E-Mail (nicht nur Messenger wie WhatsApp), gute deutsche Rechtschreibung.

  • Kinder und Jugendliche in Erster Hilfe unterrichten
    Bild: JRK Frankfurt

    Als Jugendrotkreuz liegt es uns nahe, jungen Menschen unmittelbar humanitäres Handeln in Form von Erster Hilfe zu vermitteln. Das tun wir durch offene Angebote: Erste Hilfe für Kinder, kompakte Fortbildungen, Gestaltung von Wettbewerben und durch weitere Formate, die wir selbst konzipieren. Darüber hinaus sorgen wir dafür, dass unsere Schulsanitäter*innen eine solide Grundausbildung in Erster Hilfe erhalten und auch an Fortbildungen teilnehmen.

    Du hast Interesse an medizinischen Themen und ausreichend Zeit, Dich bei uns als Erste-Hilfe-Ausbilder*in zu qualifizieren? Du arbeitest gerne mit Kindern und Jugendlichen und traust Dir zu, ihnen glaubwürdig Erste-Hilfe-Maßnahmen vermitteln? Du akzeptierst bedingungslos die Grundsätze der Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung und die JRK-Leitlinien? Du rauchst nicht vor Kindern und Jugendlichen? Dann melde Dich bitte für ein persönliches Gespräch!

    Deine Aufgaben: Unterrichten von Kindern und Jugendlichen in Erster Hilfe, in Form von Grundausbildungen und/oder Fortbildungen, Schiedsrichter/in für Erste Hilfe beim JRK-Kreiswettbewerb, bei weiteren Wettbewerben und bei Prüfungen Aufbereitung von Erste-Hilfe-Themen für Gruppentreffen und andere Veranstaltungen.

  • Medizinisches Grundwissen weitergeben

    Wir suchen praktische, fachliche Unterstützung für unsere Bildungsarbeit. Für diese Aufgabe bringst Du medizinisches Wissen mit. Ob Du das aufgrund einer abgeschlossenen oder fortgeschrittenen Berufsausbildung, eines Medizinstudiums oder aufgrund langer Erfahrungen aus einer ehrenamtlichen Tätigkeit im Sanitätsdienst gewonnen hast, spielt keine Rolle. Wichtig ist, dass Du breite (nicht notwendig tiefe) Kenntnisse hast und diese Kindern und Jugendlichen vermitteln kannst. Und wenn Du etwas nicht weißt, dann weißt Du wie Du es in Erfahrungen bringen kannst. Wichtig dabei: Wir vertreten nur die Schulmedizin - keine esoterischen, anthroposophischen oder andere alternative Richtungen. Außerdem musst Du zwingend die gängigen Erste-Hilfe-Maßnahmen kennen und sicher beherrschen.

    Du besuchst die Treffen unserer Ortsgruppen und Schulgruppen, wo Du ein Thema mit der Gruppe bearbeitest und - soweit möglich - aufkommende medizinische Fragen beantwortest. Dabei kannst Du auch Themen einbringen, die Dich besonders interessieren. Diese Treffen finden werktags nachmittags und teils abends statt. Welche und wie viele Treffen Du besuchst, können wir frei miteinander absprechen, so dass Du zeitlich ganz flexibel bist, um Dich z.B. auf Prüfungsphasen konzentrieren zu können.

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK