Sie befinden sich hier:
  1. Jugendrotkreuz Frankfurt
  2. Rückblick

24-Stunden-Übung am 4.-5. Mai 2019

Übung der Jugendfeuerwehren

Bild: JRK Frankfurt

Am ersten Mai-Wochenende schlossen wir uns der 24-Stunden-Übung der Jugendfeuerwehren Harheim und Kalbach an. Unsere Rolle bei den Einsätzen war die des Rettungsdienstes. Dazu besetzten wir einen Notfallkrankenwagen des Katastrophenschutzes (KTW Typ B des Bundes), der den Rettungswagen darstellte, und schlossen uns den insgesamt sieben Alarmübungen an. Die übenden Jugendlichen kamen aus den JRK-Ortsgruppen Bergen-Enkheim und Innenstadt.

Sieben Übungseinsätze

Bild: JRK Frankfurt

Nach dem Herrichten des Basislagers in der Feuerwache Kalbach ging es gleich los zu einem Verkehrsunfall nach einem illegalen Straßenrennen in Kalbach, bei dem es mehrere Verletzte gegeben hatte. Als es dunkel geworden war, fuhren wir weiter zu einem Flächenbrand nach Harheim, bei dem wir auch einmal selbst ausprobieren konnten, was die Feuerwehr macht.

Bild: JRK Frankfurt

Am Sonntag starteten wir früh morgens nach Riedberg, wo vermisste Personen aus einem Tunnel zu bergen und zu versorgen waren. Kurz danach gab es einen Fehlalarm zu einer Tankstelle. In Riedberg qualmte es dann wirklich, bei einem Bauern, und drei Verletzte waren zu versorgen. Anschließend halfen wir zwei kranken Katzen und ihrer Besitzerin, nachdem die Jugendfeuerwehr die Katzen aus Bäumen geholt hatten. Und zum Abschluss brannte es bei den Motorradfreunden Harheim, die uns alle zum abschließenden Essen einluden, nachdem wir auch dort mehreren Verletzten geholfen hatten.

Notfalldarstellung

Bild: JRK Frankfurt

Mit dabei war unsere Notfalldarstellung. Sie schminkten die Mimen und sorgten für gut aussehende Verletzungen mit spannenden, manchmal unerwarteten und auch lustigen Herausforderungen. Dadurch war die Übung für alle Beteiligten realitätsnah ohne für die Kinder und Jugendlichen belastend zu sein.

Weitere Bilder

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK