Sie befinden sich hier:
  1. Jugendrotkreuz Frankfurt
  2. Rückblick

Ferienfreizeit im Hamburg am 18. bis 22. Oktober 2021

Vom Main an die Elbe

Bild: Jawaad Malik / JRK Frankfurt

Nach einem dreiviertel Jahr Planung und Vorbereitung fuhren wir in der zweiten Woche der Herbstferien nach Hamburg. 13 Kinder und Jugendliche und 3 Teamer*innen nahmen an der Ferienfreizeit teil. Vor Ort in Hamburg kamen noch unsere Freunde vom Jugendrotkreuz in Hamburg-Harburg dazu, die einige der Programmpunkte gestalteten.

Bild: Jawaad Malik / JRK Frankfurt

Montags früh starteten wir am Frankfurter Hauptbahnhof, und mit der Bahn ging es nach Hamburg. Im Vorfeld hatten uns vor allem die gerade erst verschärften Corona-Regeln in Hamburg zu schaffen gemacht, aber diese Herausforderungen konnten wir bewältigen. In Hamburg gab es ein vielfältiges Programm: Sightseeing im Hop-On/Hop-Off-Bus, Spieleabend beim JRK, Schnitzeljagd, Besichtigung von Hafen, Landungsbrücken, Speicherstadt, Besuch der Elbphilharmonie und des Miniaturwunderlands, Nachtwanderung, Besuch des Roten Kreuzes in Hamburg und mehr. Am Freitag stand die Rückfahrt auf dem Programm, natürlich auch nachhaltig mit der Bahn.

Ehrenamtliches Projekt

Bild: Jawaad Malik / JRK Frankfurt

Die Ferienfreizeit wurde vollständig von Ehrenamtlichen des Jugendrotkreuzes in Frankfurt und Hamburg vorbereitet und durchgeführt. Sie haben Freizeit und Urlaubstage dafür investiert, Kindern und Jugendlichen in der ausklingenden Pandemie mit ihren besonderen Herausforderungen eine tolle Woche in Hamburg zu gestalten.

Finanziert wurde das Projekt nur zu einem kleinen Teil aus den Teilnehmerbeiträgen. Überwiegend kamen die benötigten Mittel aus Zuschüssen der Stadt Frankfurt und Spenden, die das Frankfurter Rote Kreuz im Impfzentrum erhielt.

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK